Zwei Tage, eine Nacht.

Geschrieben am Juni 7th, 2016 von Gregor Leschig

Mareike und Jakob sind seit 12 Jahren verheiratet. Er, ehemaliger Fußballspieler und jetzt leitender Angestellter – sie engagierte Mutter und ehrenamtliche Sozialarbeiterin. Die Existenz ist gesichert – es gibt keinen Grund für Sorgen. Aber eines Abends geht alles anders als es sich beide vorgestellt haben. Getrennt von einander treiben sie zwei Tage und eine Nacht durch ihr Leben. Unerwartet begegnen sie Menschen, die sie bisher nicht wahrgenommen haben oder nicht wahrnehmen wollten. Ein Kaleidoskop verschiedener Lebensentwürfe breitet sich vor ihnen aus. Immer neue Abenteuer tun sich auf. Die Reise durch die Nacht verändert ihren Blick auf sich selbst, auf ihre Ehe und auf ihr Leben in Deutschland – hier und heute.

„Zwei Tage, eine Nacht“ wird von den Mitwirkenden der Schauspielklasse Erwachsene der Kulturwerkstatt 32 unter meiner Leitung entwickelt. Es beruht auf persönlichen Beobachtungen und Eindrücken der TeilnehmerInnen. Die dramatische Struktur ist an die des Films ‚Eyes Wide Shut’ des britischen Filmemachers Stanley Kubrick angelehnt.

Ab Juni 2017. Es spielen: Antje Urbanczyk, Darya Zehl, Burkhard Schreiber, Peter Schubert, Hartmut Westenberger, Ute Mlynczak-Pithan.

‹ zurück

Leave a Response